Grün oder Rot - Neue Reisebestimmungen

Grün oder Rot? Bei der Ankunft in Deutschland standen Flugreisende aus Übersee beim Gang durch den Zoll bisher immer vor der Gretchenfrage: Muss die günstig im Ausland erstandene Ware tatsächlich deklariert werden?

 

Da wir oft unterwegs sind und die Situation bei Rückkehr am Zollschalter kennen, möchten wir über diese Neuerung informieren. Außerdem geht es ja bald wieder nach Texas, da haben wir uns natürlich Gedanken gemacht was wir alles beachten müssen bei der Einreise in die USA.

1. Was muss ich bei der Einreise in die USA beachten?

 

Zum ersten, muss man sich ab dem Januar 2009 hier eine gebührenfreie Einreiseerlaubnis holen, dafür muss man dann spätestens 72 Stunden vor dem Abflug seine Daten eingeben.  Ab dem 12. Januar soll das Pflicht werden. USA Reisende benötigen natürlich auch noch einen gültigen Reisepass, dieser kostet für Erwachsene derzeitig 59 Euro und man benötigt biometrische Passbilder.

 

Wir haben den Antrag gestellt. Bereits wenige Sekunden nach Absenden des Formulars kam die Antwort "GENEHMIGUNG ERTEILT".

Die elektronische Reiseerlaubnis ist nun zwei Jahre lang gültig und berechtigt zu mehreren Einreisen in die USA.

Mehr Informationen findet Ihr auf unserer Homepage hier.

 

2. Welche Zollgrenzen bestehen bei der Einreise aus der USA zurück nach Deutschland?

 

Klar, das ein oder andere Mitbringsel will man sich ja mitbringen.

Auch hier zitieren wir die Angaben von Zoll.de:

 

Ab dem 1. Dezember 2008 ändern sich die Bestimmungen im Reiseverkehr. So erhöht sich die Freimenge für See- und Flugreisende aus Übersee auf 430 Euro.


Künftig dürfen Personen, die per Flugzeug oder Seeschiff einreisen, Waren für ihren persönlichen Ge- oder Verbrauch, für ihre Familienangehörigen oder als Geschenk bis zu
430 Euro abgabenfrei mitbringen.
Für die Einreise auf anderen Verkehrswegen gilt eine Freimenge von 300 Euro.
Bislang galt einheitlich ein Betrag von 175 Euro. Für Reisende unter 15 Jahren bleibt es allerdings bei der bisherigen Grenze von 175 Euro.

Zudem fallen auch die Mengenbeschränkungen für Kaffee und Parfum / Eau de Toilette weg. Allerdings zählen deren Warenwerte aber nun mit zur Berechnung anderer Waren (Freigrenze 430,- bzw. 300,- Euro für Erwachsene).

Im Postverkehr steigt die Freigrenze nun von 22,- Euro auf 150,- Euro, was vielen Internetkäufen aus dem nicht-EU Ausland zu Gute kommen dürfte!

 

 

Die ab dem 1. Dezember 2008 geltenden Regelungen im Überblick:

 

1. Tabakwaren (nur für Personen ab 17 Jahren):

a) 200 Zigaretten oder
b) 100 Zigarillos oder
c) 50 Zigarren oder
d) 250 Gramm Rauchtabak oder
e) eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren

 

2. Alkohol und alkoholhaltige Getränke (nur für Personen ab 17 Jahren):

a) Ein Liter Alkohol und alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt von mehr als 22 Volumenprozent oder
unvergällter Ethylalkohol mit einem Alkoholgehalt von 80 Volumenprozent oder mehr oder
zwei Liter Alkohol und alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt von höchstens 22 Volumenprozent oder
eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren
b) sowie vier Liter nicht schäumende Weine (bisher 2 Liter) und
c) 16 Liter Bier (neu!)

 

3. Arzneimittel:

die dem persönlichen Bedarf des Reisenden entsprechende Menge

 

4. Kraftstoffe: (neu! war bisher explizit ausgeklammert)

für jedes Motorfahrzeug a) die im Hauptbehälter befindliche Menge und
b) bis zu zehn Liter in einem tragbaren Reservebehälter

 

5. andere Waren:

a) bis zu einem Warenwert von insgesamt 300 Euro;
b) für Flug- bzw. Seereisende bis zu einem Warenwert von insgesamt 430 Euro;
c) für Reisende unter 15 Jahren bis zu einem Warenwert von insgesamt 175 Euro.

Die Waren, für die eine besondere Mengengrenze nach den Nummern 1 bis 4 gilt, werden beim Warenwert nicht mit eingerechnet.
Reisende, die Waren im Rahmen der vorgenannten Freimengen mitführen, können bei der Einreise den grünen Kanal benutzen.

Reisende, deren Mitbringsel die Freimengen überschreiten, müssen diese jedoch stets bei der Einreise beim Zoll anmelden und Eingangsabgaben entrichten.

 

Schönen Einkauf!!!

 

 

 

  

                                            Mehr Informationen gibts beim Zoll